Reibahlen – für optimale Ergebnisse bei Zerspanungsverfahren 

Reibahlen werden für Bohrungen im Millimeterbereich eingesetzt. Sie sorgen nach der Bohrung für den Feinschliff, um die Oberflächenqualität sowie die Form- und Maßgenauigkeit zu optimieren. Vor allem bei Bohrungen mit einem festgelegten Nennwert können Reibahlen diese Vorgaben mit dem VHM-Bohrer exakt einhalten.
Im eShop der Hoffmann Group finden Sie Reibahlen in verschiedenen Längen, Größen und Durchmesser unserer Top-Marken GARANT und HOLEX.

Hier geht es zum eShop

Unterschiedliche Varianten von Reibahlen bei Gödde

Je nach Anwendung werden unterschiedliche Varianten von Reibahlen benötigt. Im eShop finden Sie eine große Auswahl an Hand-, Kegel- und Maschinen-Reibahlen als Einzelstücke oder in praktischen Sets. Ob konfigurierbar oder verstellbar, beschichtet oder unbeschichtet: bei Gödde finden Sie die passende Reibahle für Ihr Vorhaben.

Handreibahle:
Mit einer verlängerten Fase von rund ¼ der Schnittlänge und einem langen Führungsteil kann die Handreibahle über einen Vierkant am Schaftende in einen Gewindebohrer eingespannt und die Bohrungen manuell gereinigt werden.

Maschinen-Reibahle:
Maschinen-Reibahlen werden zum Reiben durchgehender Bohrungen für den Einsatz von Maschinen eingesetzt, da die Späne in Schneidrichtung abgeführt werden. Die Ahlen haben im Vergleich zur Handreibahle einen kurzen Anschnitt und ein kurzes Führungsteil. Dadurch können insbesondere nicht-durchgängige Bohrlöcher gerieben werden. Zudem wird die Führung der Ahle vollständig von der Maschinenspindel übernommen.

Durch einen exzentrischen Hinterschliff, axiale Ungleichteilung und dynamische Drallsteigerung bietet das Zerspanungswerkzeug maximale Performance für beste Zerspanungsergebnisse wie beispielsweise beim Fräsen.
Der Maschinen-Reibahlen ist in den Größen 3-25 und in den Längen kurz, standard und als M-Länge erhältlich. Bei der Standard- und Überlänge sorgt ein Feinschliff für optimalen Einsatz.

Kegel-Reibahle:
Soll eine konische oder stufenweise vorgearbeitete Bohrung ohne Unterbrechung gerieben werden, muss eine Kegel-Reibahle genutzt werden. Diese dient nicht zur zylindrischen Bohrung.
Zum Reiben konischer Bohrungen von Hand für Kegelstifte bieten wir Ihnen Erweiterungen wie die Stiftloch-Reibahle für präzise Ergebnisse.

VHM-Reibahle:
Die VHM-Reibahle dient zum HPC-/HSC-Reiben von Grundloch- oder Durchgangsloch-Bohrungen.

Sie haben Fragen? Entnehmen Sie entsprechende Informationen zu den einzelnen Reibahlen der technischen Datentabelle auf der entsprechenden Produktdetailseite. Wenden Sie sich auch gerne an unsere Fachberatung für Zerspanung und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.