Prüfmittelmanagement

Seminarziele

In diesem Seminar werden umfassende Kenntnisse über die Anforderungen an ein Prüfmittelmanagement-System vermittelt. Die Einhaltung der Produktqualität kann nur mit überwachten, kalibrierten und geeigneten Prüfmitteln sichergestellt werden. Die Teilnehmer werden unter Berücksichtigung der Anforderungen relevanter Normen (ISO 9001, ISO/TS 16949, VDA 6.1, ISO 10012, DIN 32937 usw.) in die Lage versetzt, ein für ihr Unternehmen angepasstes, normgerechtes und wirtschaftliches Prüfmittelmanagement-System aufzubauen.

Inhalte

  • Normen und Regelwerke (ISO 9001, ISO/TS 16949, ISO 10012, ISO 17025, VDA 6.1, DIN 32937 u. a.)
  • Begriffsdefinitionen, Kalibrierung, Justage, Einstellung, Eichung
  • Maßverkörperungen, Rückführung
    Prüfmittelplanung, -beschaffung, -verwaltung, -überwachung
  • Ablaufdiagramme, Dokumentationen
  • Aufzeichnungen, Kalibrierprotokolle
  • Prüfmittelkennzeichnung
  • Kalibrierintervalle
  • Anforderungen an Messräume und Kalibrierlabore
  • Auditierung – typische Auditfragen zum Prüfmittelmanagement
  • Kalibrieranweisungen, Kalibrierscheine
  • Grundlagen zur Prüfprozesseignung
  • Qualitätsbezogene Kosten
  • Praxisanwendungen
  • Erfahrungsaustausch und Abschlussdiskussion

Methoden

Theorieteil, Gruppenarbeit, Praxisanwendung und Diskussion.

Zielgruppen

Facharbeiter, Meister, Techniker und Ingenieure aus den Bereichen:
Einkauf, Entwicklung, Planung, Fertigung, Qualitätswesen, Prüf- und Messtechnik,  Mitarbeiter aus allen Fachbereichen, die mit der Verwaltung, Überwachung und Kalibrierung von Prüfmitteln beauftragt sind.

Weitere Informationen

In der Teilnahmegebühr sind Getränke und Snacks in den Pausen und ein gemeinsames
Mittagessen enthalten. Sie erhalten zudem eine Arbeitsunterlage sowie ein Teilnahmezertifikat.

 

Alle Seminardetails inkl. Kosten finden Sie hier:

PDF