Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik


In meiner Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik sorgen der abwechslungsreiche Mix aus Büroarbeit und der körperlich aktiven Tätigkeit im Lager für einen vielfältig gestaltbaren Alltag bei der Gödde GmbH, den ich hier nun vorstellen werde:

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit meinen Kollegen beginnt mein Tag im Wareneingang mit der Koordination der neuen Anlieferungen. Hier wird die angelieferte Ware auf Beschädigungen und Vollständigkeit überprüft. Diese Artikel erfasse ich anschließend in unserem Warenwirtschaftssystem und vergleiche sie mit den beiliegenden Lieferscheinen. Im Anschluss wird die Ware einer zweiten Prüfung unterzogen und der tatsächliche Lagerbestand wird festgestellt. Wenn die Kontrolle der Waren erfolgreich war, bringe ich sie mithilfe des sprachgesteuerten Systems „Pick by Voice“ an ihren vorgesehenen Lagerplatz.

Geht nun ein Auftrag ein, ist es meine Aufgabe, die Bestellung zusammen zu stellen und sie dann einem vollautomatischen Laufbandsystem zu übergeben. Diese wird nun dem Versand übermittelt. Dort überprüft man die Bestellung auf Fehler und verpackt diese fachgerecht, um sie anschließend direkt an den Kunden zu versenden.

In meiner Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik stehen jedoch nicht nur die lagerlogistischen Prozesse im Mittelpunkt. Auch kaufmännische Tätigkeiten sind ein wichtiger Bestandteil meiner Ausbildung. Dabei lerne ich zum Beispiel den Einkauf und die Buchhaltung kennen. Des weiteren erhalte ich wertvolle Einblicke in die Auftrags- und Angebotserfassung und habe so am Ende meiner Ausbildung ein fundiertes Wissen über die wichtigsten Abläufe in einem Unternehmen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich durch die täglich neuen Herausforderungen gelernt habe, Verantwortung zu übernehmen. Das wird mir in meiner beruflichen Zukunft auf jeden Fall zugute kommen. Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß und ich kann diesen Ausbildungsberuf nur weiterempfehlen!

Jörg Blankenburg, Serhat Yesilyurt

Teilen